Bahá'í Wahlen

Jedes Jahr am 1. Ridvan (21. April) wählt die Bahá'í Gemeinde neun Mitglieder des örtlichen Geistigen Rates. Die neun Mitglieder des Geistigen Rates werden von der Gläubigen der Gemeinde in geheimer und demokratischer Wahl gewählt und die Amtszeit beträgt 1 Jahr.

Es werden keine Kandidaten aufgestellt und auch keine Wahlpropaganda durchgeführt, denn bei den Bahá'í Wahlen geht es nicht um Macht und Profit, sondern um demütiger Dienst an Gott und der Gesellschaft. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Bahá'í Gemeinde Dortmund