Das Ridvan Fest

 

Das Ridvan Fest, ist das bedeutendeste Fest der Baha'í Religion und beginnt am 21. April und erstreckt sich bis 02. Mai.
In dieser Zeit hat Baha'u'lláh, im Jahr 1863, im Garten Ridvan in Baghdad, erstmalig seinen Anspruch auf Manifestation Gottes verkündet.

 

Das Fest beinhaltet drei bedeutende Feiertage, der erste Tag (21. April), der neunte Tag (29. April) und der zwölfte Tag (02.Mai), die in der Baha'í Religion zur arbeitsfreie Tage gehören.
An diesen Tagen finden Feierlichkeiten statt. Zudem wird am 21. April, jährlich, die Örtlichen Geistigen Räte der Baha'í Gemeinde gewählt.

 

“… oh Erhabenste Feder, denn das Fest des Allbarmherzigen naht mit Eile.” Dies ist der erste Satz des 14. Kapitels der Ährenlese mit dem Bahaullah die Tafel zum Fest Ridvan einleitet.

 

 

 


Aktuelles

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Bahá'í Gemeinde Dortmund