Was ist die Bahá'í-Religion?

Die Bahá'í Religion entstand Mitte des 19. Jahrhunderts und beruft sich auf den Religionsstifter "Bahá'u'lláh" (1817-1892).

Die zentralen Theme des Bahá'í-Glaubens sind "Einheit" (u.a. Einheit der Religionen und Einheit der Menschheit) und "Fortschreitende Gottesoffenbarung".

 

Alle Religionen der Welt lehren, dass es nur einen Gott gibt und dass Liebe und Dienst für den einen Gott zum Glück der Menschen führt.

 

Die Bahá'ís glauben, dass Gott sich nicht einmalig offenbart, sondern wiederkehrend. Da die Menschen sich ständig fortentwickeln und sich die Umstände ändern, schickt Gott in bestimmten Zeiträumen neue Offenbarer: Adam, Abraham, Moses, Zarathustra, Krishna, Buddha, Jesus, Mohammed, Báb und Bahá'u'lláh.

Somit ist Bahá'u'lláh der jüngste dieser Offenbarer, aber nicht der letzte.

Jede Religin hat ihre Frühling-, Sommer-, Herbst- und Winterzeit. Dann wiederholt sich der Zyklus.

 

Die Beziehung zu anderen Religionen wird gefördert:

"Verkehrt mit allen Religionen in Herzlichkeit und Eintracht, auf dass sie Gottes süße Düfte von euch einatmen. Hütet euch, dass euch im Umgang mit Menschen nicht die Hitze törichter Unwissenheit übermanne." (Bahá'u'lláh)

Das Ziel der Religion soll das Wohl der Menschen sichern und deren Einheit fördern, und nicht zu Hass, Feindschaft und Krieg führen.

 

Alle 19 Tage treffen sich die Bahá'ís eines Ortes zum Gemeinde-Fest. Dieses Fest bildet einen wichtigen Punkt im Leben der Gemeindemitglieder. Es besteht aus drei Teilen: Einem geistigen Teil, einem Beratungsteil und einem geselligen Teil.

 

Die Bahá‘ís glauben an die:

 

- Einheit der Religionen,

- Einheit der Menschheit,

- Ablehnung von Vorurteilen,

- Gleichwertigkeit von Mann und Frau,

- Harmonie zwischen Religion und Wissenschaft,

- selbständige Suche nach der Wahrheit,

- Bildung und Erziehung beider Geschlechter,

- gemeinsame Grundlage aller Religionen,

- Verwirklichung des Weltfriedens,

- Lösung der sozialen Frage

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Bahá'í Gemeinde Dortmund